72. Großer Weihnachtspreis in Dortmund

Sieg für Leif und Erik Zabel

Foto: Karl Franke
Foto: Karl Franke

Vor 5000 Zuschauern sicherten sich beim 72. Großen Weihnachtspreis in der Dortmunder Westfalenhalle Leif und sein Partner Erik Zabel beim "Omnium der Asse" den Gesamtsieg.

Die Schweizer Bruno Risi und Franco Marvulli, die Deutschen Danilo Hondo und Robert Bartko, die Dänen Alex Rasmussen und Michael Morkow sowie Leif und Erik Zabel lieferten sich in sieben Disziplinen einem Ausscheidungsfahren, Sprint, in der 2000- Meter-Einerverfolgung, im Mannschaftszeitfahren, in der 3000-Meter-Mannschafts- verfolgung, im Rundenrekordfahren und im Derny-Rennen spannende Wettkämpfe.
Am Ende ging der Sieg mit 39 Punkten an Leif und Erik Zabel vor Bruno Risi und Franco Marvulli mit 32 Punkten. Danilo Hondo und Robert Bartko (29 Punkte) und Alex Rasmussen und Michael Morkow (22 Punkte) fuhren auf die Plätze drei und vier.