Sechstagerennen Rotterdam

4. Nacht

Leif und sein Partner Franco Marvulli eroberten sich wieder den zweiten Platz, hinter den neu in Führung liegenden Team Andreas Beikirch und Robert Bartko, zurück.

Auch in der vierten Nacht zeigten Leif und Franco Marvulli ihre Stärke im Mannschaftszeitfahren und legten die zwei Runden bzw. 400 Meter in einer hervorragenden Zeit von 21:772 Sekunden zurück, was einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 66 km/h entspricht.

Stand nach der 4. Nacht:
1. Robert Bartko/Andreas Beikirch (Potsdam/Titz) 158 Pkte.
1 Runde zurück:
2. Leif Lampater/Franco Marvulli (Schwaikheim/Schweiz) 242 Pkte.
3. Peter Schep/Juan Llaneras (Niederlande/Spanien) 176 Pkte.
4. Bruno Risi/Danny Stam (Schweiz/Niederlande) 136 Pkte.
2 Runden zurück:
5. Leon van Bon/Kenny de Ketele (Niederlande/Belgien) 183 Pkte.
3 Runden zurück:
6. Olaf Pollack/Wim Stroetinga (Kolkwitz/Niederlande) 150 Pkte.
7 Runden zurück:
7. Kenny van Hummel/Alexander Aeschbach (Niederlande/Schweiz) 117 Pkte.
8. Matthé Pronk/Jos Pronk (Niederlande) 92 Pkte.
10 Runden zurück:
9. Andreas Müller/Aart Vierhouten (Österreich/Niederlande) 33 Pkte.
11 Runden zurück:
10. Geert-Jan Jonkman/Marc Hester (Niederlande/Dänemark) 98 Pkte.
12 Runden zurück:
11. Pim Ligthart/Jeff Vermeulen (Niederlande) 68 Pkte.
16 Runden zurück:
12. Bas Gilling/Dimitri de Fauw (Niederlande/Belgien) 63 Pkte.
17 Runden zurück:
13. Thomas Dekker/Jens Mouris (Niederlande) 50 Pkte.


Homepage Sechstagerennen Rotterdam